380
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-380,stockholm-core-1.2.1,select-child-theme-ver-1.1,select-theme-ver-6.2,ajax_fade,page_not_loaded,menu-animation-underline,,qode_menu_,wpb-js-composer js-comp-ver-6.1,vc_responsive

Unterrichtsaufbau

Jede Unterrichtsstunde teilt sich in zwei Hälften. Bei 60 min zum Beispiel mache ich ca. 30 min. Übungen, die das Organ aufbauen und Koordinieren und ca. 30 min. Repertoire –  d.h. Stücke, die der Schüler gerne singen oder üben möchte.

Mit meinem Unterrichtsaufbau gehe ich jedes mal neu auf die Stimme und die Tagesform der Schleimhäute ein und passe dem entsprechend die Übungen des Trainings und den Umfang der Repertoirearbeit an.

Die Übungen wiederholen sich – Stunde für Stunde kommt auch etwas Neues dazu. Die erste Gesangsstunde ist daher oft überwältigend, weil so viele neue Dinge zu tun und auszuprobieren sind. Auch Übungen wollen geübt sein! Das funktioniert am Besten mit Spaß, vielen Wiederholungen und Zeit.

Im Repertoire schauen wir dann, ob wir das Singgefühl, was wir in der Technikeinheit gefunden haben, wieder finden können. Und wie man, wenn da auf einmal Text und Rhythmus ist, trotzdem nicht nach Atmen ringt und den Klang seiner Stimme entfalten kann.

 

Ich unterrichte Menschen aller Altersklassen. Jünger als 7 halte ich jedoch nicht für sinnvoll.

Ich bereite auf musikalische Aufnahmeprüfungen an Musicalschulen, Schauspielschulen und Hochschulen vor.

X